Über uns

Herzlich willkommen 

Die Künstlernachlässe Mannheim kümmern sich um die Werke von Mannheimer Künstlern und Künstlerinnen, die es wert sind, aufbewahrt zu werden. Diese Menschen prägen mit ihrem Werk, aber auch mit ihrem Leben in dieser Stadt ein Stück Kulturgeschichte und tragen somit zur kulturellen Identität Mannheims und der Region bei.

Die Künstlernachlässe Mannheim, gibt es seit 2005. Wir sind eine Stiftung des Mannheimer Kunstvereins.

Initiiert und realisiert wurde dieses Projekt, nach dem Tod vom Peter Schnatz von Dr. Jochen Kronjäger, Silvia Köhler M.A., Dr. Susanne Kaeppele und Dr. Rainer Preusche.

Mit Hilfe von Sponsoren haben wir eine große Industriehalle in Mannheim-Rheinau klimatisieren und mit einem Hochregallager ausstatten können. Hier lagern Nachlässe von

  • Gabriele Dahms (1944 – 1999)
  • Norbert Nüssle (1932 – 2012)
  • Peter Schnatz (1940 – 2004)
  • Franz Schömbs (1909 – 1976)
  • Ilana Shenhav (1931 – 1986)
  • Trude Stolp-Seitz (1913 – 2004)
  • Will Sohl (1906 – 1969)
  • Hans Graeder (1919 – 1998)
  • Paul Löffler (1920 - 1995)

sowie Teil-Vorlässe von

  • Elisabeth Bieneck-Roos (*1925)
  • Herbert Halberstadt (*1935)
  • Alice Richter-Lovisa (1911 – 1999)

Umgerechnet sind das ca. 500 Arbeiten mit Rahmen,  ca. 30 weitere, sehr großformatige Arbeiten mit entsprechenden Hängevorrichtungen, ca. 600 Arbeiten auf Papier, bisher 4 Skulpturen sowie 16 Klassenzimmer-Türen von Walter Stallwitz, die wir beim Abbruch der Sickingerschule in T4 / T5 in unseren Bestand übernommen haben.

Da wir jedoch kein „Bilder-Friedhof“ sein wollen, rufen wir mit Ausstellungen und anderen Veranstaltungen die verstorbenen Künstler und Künstlerinnen wieder aktiv in das Gedächtnis ihrer Nachwelt zurück.

Hier einige Beispiele aus den vergangenen Jahren:

  • April 2010: Zeitzeugen-Gespräche in der Langen Nacht der Museen im Veranstaltungslokal K 2 in Mannheim
  • Juli 2010: Ausstellung und Zeitzeugen-Gespräch zum 70. Geburtstag von Peter Schnatz in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Mannheim
  • September 2010: Ausstellung mit Arbeiten von Alice Richter-Lovisa im Kulturtreff Mannheim-Feudenheim
  • März/April 2011: Ausstellung mit Arbeiten von Künstlerinnen aus unserem Bestand in der Trinitatis-Kirche in Mannheim-Feudenheim
  • September 2011: Vorstellung und Veröffentlichung des Werkverzeichnisses von Nobert Nüssle im Internet sowie in einem Booklet mit DVD in der Kunsthalle Mannheim
  • September 2011: Ausstellung „Schnatz & Schömbs – Malerei“ im Museum Théo Kerg in Schriesheim
  • Juli/August 2012: Ausstellung des „Hölzerlips-Zyklus“ und weiterer Gemälde von Peter Schnatz im Rosenhof in Ladenburg
  • Januar 2013: Vortrag „Adresse A4,6 – Künstler in der Sternwarte nach 1945“ im Stadtarchiv Mannheim
  • Mai/Juli 2014: Ausstellung TAO zum 70. Geburtstag von Gabriele Dahms in der Galerie Angelo Falzone
  • April 2015: Spaziergang zu den Kunstwerken im öffentlichen Raum Mannheims (zusammen mit den ARTgenossen der Kunsthalle Mannheim)
  • Jubi 2015 ein Film zu den Arbeiten von Günther Wilhelm (Präsentation im Kunstverein Ludwigshafen)
  • Juni 2015: "Feedback an Hans" - eine Video-Sound-Installation von Elivra Richter und Michael Schwartzkopff mit den Dias aus dem Nachlass von Hans Graeder im Planetarium Mannheim
  • Juli 2015: Präsentation Werkverzeichnis von Peter Schnatz (Booklet inkl. CD) im Keller des Speicher 7, Mannheim
  • Oktober/November 2015: Ausstellung A4,6 - Künstler und Künstlerinnen in der Alten Sternwarte Mannheim (Alte Sternwarte Mannheim - Katalog Wellhöfer Verlag)
  • 2016: Teilnahme an mehreren Symposien zum Thema Künstlernachlässe
  • Mia/Spetember 2016: Führung zu den Kunstwerken im öffentlichen Raum in Mannheim
  • September 2016: Austellung von Arbeiten bei Engelhorn

Darüber hinaus erfassen und fotografieren wir die Kunstwerke, die wir im Bestand haben, und erstellen Werkverzeichnisse, die wir online auf unserer Internetseite zugänglich machen. Unser derzeitiges Werkverzeichnis-Projekt, das wir 2012 begonnen haben, gilt dem Mannheimer Maler Peter Schnatz (1940 – 2004).

Wir arbeiten eng zusammen mit dem Stadtarchiv Mannheim – Institut für Stadtgeschichte, sind Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen und zudem mit anderen Künstlernachlässen in Deutschland vernetzt.

Wir sind zurzeit ein Team von 16 Personen. Wir arbeiten ehrenamtlich. Wir bemühen uns um Sach- und Geldspenden durch Sponsoren – so stattete Prof. Andreas-Norbert Fay unser Bilderdepot mit einem großzügig bemessenen Hochregal aus, Dr. Manfred Fuchs sorgte mit einer Anschubfinanzierung von 5.000,-- EURO für die Einrichtung unserer Website und die fünf Lions-Clubs aus Mannheim ermöglichten die Teilfinanzierung des Werkverzeichnisses von Norbert Nüssle.  Konkrete Projekte finanzieren wir zusätzlich durch Zuschüsse des Kulturamts der Stadt Mannheim, des Land Baden-Würrtembergs, Spenden, aber auch durch Verkäufe von Kunstwerken in unseren Ausstellungen.

Wie werden KünstlerInnen bei uns aufgenommen?

Vorschläge gehen an die Geschäftsführung - am besten über E-Mail info@kuenstlernachlaesse-mannheim.de oder per Post.
Eine Kommission entscheidet über die Aufnahme. Die Komission besteht aus dem drei Personen umfassenden Vorstand der Künstlernachlässe und je einem Vertreter der Stadt Mannheim (Kulturbürgermeister), der Kunsthalle Mannheim, des Stadtarchivs Mannheim und ein kunsthistorisch beratendes Mitglied des Kunstvereins Mannheim.

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Im Dezember 2012 hat sich aus den Freunden und Unterstützern der Verein „Freundeskreis Künstlernachlässe“ gegründet. Ab einem Beitrag von 30,-- EURO können Sie unsere Arbeit unterstützen – denn: "Jenseits von Mainstream und von Moden entstehen immer wieder existenziell bedeutende Werke, die zeitweise gesehen und manchmal wieder vergessen werden.“ Und indem wir diese Arbeiten bewahren, erhalten wir “wesentliche Positionen der Gegenwartskunst und wichtige Zeugnisse unseres kulturellen Erbes.“ (Bogomir Ecker im April 2010 bei der Eröffnung des Archivs für Künstlernachlässe der Stiftung Kunstfonds, Bonn/Brauweiler.)

Copyright Text: SK/KJ
Copyright Fotos: Künstlernachlässe Mannheim

 

 

WERKVERZEICHNIS-SUCHE